Sicheres Aufbewahren von Festplatten (Seite 1) - Backup und Storage - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Backup und Storage » Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 7 ]



1 bearbeitet von schleichdi (Original: 2006-09-09 15:11)

Thema: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Ich plane bei meinen Rechner Backups auf einer externen Festplatte aufzubewahren
(Musiksammlung und Selbsterstellte Datein die einzigartig sind wie z.b. Photos)
Da ich die Daten extern aufbewahren möchte, weil im PC ist die Festplatte auch nicht 100% sicher( Blitzschlag, Spannungsspitzen, Festplatte immer in Betrieb auch wenn darauf nicht zugegriffen wird...)
Ich bin im internet auf einen SATA Wechselrahmen gstoßen bei den man ohne Montage die SATA Festplatte "nackt" einbauen kann.
-link-
Mit diesem Wechelrahmen muss ich nicht mehrere Wechselrahmen vom gleichen Typ kaufen wenn ich mehrere Platten verwenden will.

Ein weiterer Grund ist, ich plane das Brennen von CDs/DVDs einzustellen weil CDs/DVDs ne geringe Speichermenge haben und es wird langsam unübersichtlich wegen der großen Anzahl der Scheiben und die Discs nehmen mehr Platz ein als eine Festplatte ein.
DVDs sind auch (hier in Österreich) ziemlich teuer ca. 1€ pro stück
100€ = 100 DVDs = 470GB
100€ = 1 300GB Festplatte
Der große Vorteil der Festplatte ist, sie ist wiederbeschreibar.
Bei DVDs müsste ich die Disc neu brennen falls ich etwas ändern möchte (Datein ergänzen usw)

Da die Festplatten "nackt" sind, sind sie auch ungeschützt, also was empfehlt ihr, wie ich die Festplatte sicher aufbewahren kann, reicht es wenn ich die Festplatte in einer Antistatik Tüte in ner Schublade aufbewahre oder ist das zu wenig???
Gibts da vielleicht spezielle "Aufbewahrungsboxen für Festplatten"
Welche Lösungen habt ihr??
Was könnt ihr empfehlen??

mfg schleichdi

2

Re: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Ich verwende den selben Rahmen. Als ich die Festplatten gekauft habe, kamen sie in einer aufklappbaren Plastikbox (ähnlich einer Brotdose). Dort kommt sie nach Gebrauch wieder hinein. Mechanisch und elektrostatisch sollte sie halbwegs geschützt sein, einzig der Luftabschluß und die ggf. gespeicherte Luftfeuchtigkeit könnten ein Problem sein. Über den Lagerort habe ich mir noch keine großen Gedanken gemacht,  außerhalb der Wohnung mag sinnvoll sein, erscheint mir aber ungünstig, wenn ich regelmäßig aktualisieren möchte...

3 bearbeitet von Lego (Original: 2006-09-10 14:49)

Re: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Mac,10.09.2006, 09:42 schrieb:

einzig der Luftabschluß und die ggf. gespeicherte Luftfeuchtigkeit könnten ein Problem sein.

Dagegen helfen die Silikat-Päckchen mit denen häufig Elektrogeräte geliefert werden. Die gibts auch in Massen (gegen einen Beitrag zur Kaffeekasse) bei jedem Radio-Fernsehgeschäft.

Hier gehts zum Auditorium ...

Re: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Ich weiss zwar nicht wo du deine DVDs kaufst (Mediamarkt/Saturn,...!?), aber ich bekomm schon welche um € 0,3-0,5 (und zwar keine NN oder Billighersteller) auch in Österreich. Allerdings muss ich dir recht geben das der Platz ein kleines problem darstellt.

ich bin nämlich selber beim überlegen wie ich meine musik archivieren soll. vom €/GB sind DVDs nämlich unschlagbar (€0,09). Bei der Festplatte kostet das dann je nach modell gleich das 4fache. (€ ~0,4, je nach modell).

Was ich mir auch noch überlege ist ob ich mir nicht einen Streamer zulegen soll. Alleine aus der überlegeung das das die einzig nachweisbare möglichkeit ist, daten über eine längere Zeit zu archivieren (+30 Jahre). Bei DVD und HDD bin ich mir dessen nicht ganz sicher. Reicht es wenn man ab und zu Oberflächentest durch führt? Sonst habe ich mit dem Band nur Nachteile (Langsam, teuer € ~0,9, vergleichsweise wenig Speicherplatz im LowEnd Berreich)

grüße
scarabeaus

5 bearbeitet von Frank Bicking (Original: 2006-09-13 17:01)

Re: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Bei Verwendung von Festplatten und DVDs sollte einem von vorneherein klar sein, dass man die Medien an sich nicht über Jahrzehnte lagern wird. Zum einen, weil sie mit großer Wahrscheinlichkeit nicht so lange haltbar sind, und zum anderen, weil die Speicherkapazitäten bereits nach wenigen Jahren lächerlich klein wirken werden. Wer würde heute beispielsweise noch ernsthaft Disketten, CDs oder Festplatten mit weniger als 20 GB nutzen wollen?

Vielmehr wird man regelmäßig größere Medien kaufen und die Daten entsprechend kopieren.

Sicherheit erreicht man eher durch redundantes Speichern auf mehreren Datenträgern, die am besten nicht am gleichen Ort lagern (wegen Diebstahlgefahr, Wasserschaden o.ä.).

Führt euch einfach vor Augen, dass es die Daten sind, die ihr sichern wollt, nicht die Datenträger.

Gleiche Diskussion auf MPeX.net mit meiner Beteiligung

Bei der Festplatte kostet das dann je nach modell gleich das 4fache. (€ ~0,4, je nach modell).

Online bezahlt man hier in Deutschland bei den günstigeren Anbietern ca. 30 Cent pro GB für die Modelle zwischen 250 und 400 GB.

6

Re: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Meine Lösung ist ein RAID 5, nachdem ich monatelang zwischen RAID 5 und "manuellem" RAID 1 geschwankt bin. Die HDDs werden garantiert im Laufe der Jahre ersetzt/getauscht, da mach ich mir die meisten Sorgen um den Controller.

7

Re: Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Sorgen würde ich mir auch machen, wenn der "Archivrechner" am Internet hängt und nicht "isoliert" mit beschränkten Nutzerrechten (zB "nur Lesen") im Netzwerk steht. ;)

Gruss

Hier gehts zum Auditorium ...

Beiträge [ 7 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Backup und Storage » Sicheres Aufbewahren von Festplatten

Ähnliche Themen