.ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue (Seite 1) - Tagging und Organisation - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Tagging und Organisation » .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 13 ]



1 bearbeitet von Frank Bicking (Original: 2004-03-03 18:01)

Thema: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Moin!

Ich habe meine Alben alle als mit flac archiviert, also pro Track eine Datei und pro Album eine cue-Datei mit den Pausen.

Jetzt habe ich aber ein Album auf meinem PC, das nur aus einer ape- und einer cue-Datei besteht. Umwandeln in einzelne flacs ist kein Problem, aber kann ich die cue-Datei auch umwandeln?

Und dann habe ich noch eine Frage:
Wenn ich ein Album mit EAC als flac gerippt und eine cue-Datei erstellt habe, muss ich ja die Pfade und die Dateiendungen anpassen. Muss ich sonst noch etwas machen? Denn in der cue-Datei steht noch ziemlich oft "WAVE".

Gruß,
Juro

2

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Umwandeln in einzelne flacs ist kein Problem, aber kann ich die cue-Datei auch umwandeln?

Ja, EAC kann das. Dafür musst du das .ape-Image zu WAV decodieren und über die Funktion Tools | Split WAV by CUE Sheet | With Gaps in einzelne Tracks auftrennen. Zusammen mit den separaten Tracks, die du nicht brauchst, kommt am Ende ein entsprechend angepasstes CUE-Sheet heraus (es wird "<Album> (cutted).cue" oder so ähnlich benannt - sollte man sich aufgrund des haarsträubenden Grammatikfehlers eigentlich merken können ;)).

Eine ähnlich automatisierte Methode, die tatsächlich nur das CUE-Sheet umwandelt, kenne ich leider nicht.

HTH,

Dominic

3

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

danke, klappt einwandfrei :)

4

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Hallo,

Ich habe ein ähnliches Problem.

Als ich angefangen habe meine CD-Sammlung zu rippen, habe ich die CDs als einzelnen Ape-file mit Cue-Sheet gespeichert.

Nun bin ich aber dazu übergegangen jeden Titel als einzelnen File mit Flac zu codieren. :unsure:

Jetzt möchte ich natürlich die Ape-Files gerne zu Flac konvertieren und jeder Titel soll als eigener File gespeichert werden. Die Informationen für die Dateinamen und die Tags  müßte man doch eigentlich aus dem Cue-Sheet nehmen können!?

Es handelt sich bei diesen CDs um Alben die ich von Freunden ausgeliehen habe, d.h. ich kann sie leider nicht nochmal rippen. Da es über 50 Alben sind, möchte ich das ganze natürlich irgendwie automatisieren. Mit dem Convert in Foobar ist mir das leider nicht gelungen. :(

Ich würde mich sehr über Ratschläge und Anleitungen freuen.

Beste Grüße

5

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Bei mir funktionieren solche Konvertierungen einwandfrei, inklusive Übernahme der Tags.

Ich habe die Cuefiles geladen und direkt APE->FLAC transcodiert.

Wie bist Du denn vorgegangen? Ich nehme an, Du bist den Umweg über WAV gegangen und die Tags wurden deshalb nicht übernommen, weil WAV in Foobar2000 nicht getaggt werden?

Hier gehts zum Auditorium ...

6

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Gibt es nicht mittlerweile ein besseres Programm das diese Funktion hat, also die Image-Datei zu splitten und dafür aus dem alten cue-sheet ein entsprechendes neues zu erstellen?
Ich würde ja EAC nehmen, auch wenn es etwas umständlich ist immer über wav zu gehen, allerdings erstellt es mir immer ein corruptes cue-sheet.

PERFORMER "Queen"
TITLE "Greatest Hits I (The Platinum Collection)"
FILE "01 Bohemian Rhapsody.flac" WAVE
  TRACK 01 AUDIO
    TITLE "Bohemian Rhapsody"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 02 AUDIO
    TITLE "Another One Bites The Dust"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 05:57:22
FILE "02 Another One Bites The Dust.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 03 AUDIO
    TITLE "Killer Queen"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:35:68
FILE "03 Killer Queen.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 04 AUDIO
    TITLE "Fat Bottomed Girls"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:01:00
FILE "04 Fat Bottomed Girls.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 05 AUDIO
    TITLE "Bicycle Race"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:23:42
FILE "05 Bicycle Race.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 06 AUDIO
    TITLE "You're My Best Friend"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:02:43
FILE "06 You're My Best Friend.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 07 AUDIO
    TITLE "Don't Stop Me Now"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 02:51:13
FILE "07 Don't Stop Me Now.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 08 AUDIO
    TITLE "Save Me"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:30:45
FILE "08 Save Me.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 09 AUDIO
    TITLE "Crazy Little Thing Called Love"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:47:45
FILE "09 Crazy Little Thing Called Love.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 10 AUDIO
    TITLE "Somebody To Love"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 02:42:62
FILE "10 Somebody To Love.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 11 AUDIO
    TITLE "Now I'm Here"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 04:56:50
FILE "11 Now I'm Here.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 12 AUDIO
    TITLE "Good Old-Fashioned Lover Boy"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 04:14:18
FILE "12 Good Old-Fashioned Lover Boy.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 13 AUDIO
    TITLE "Play The Game"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 02:54:62
FILE "13 Play The Game.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 14 AUDIO
    TITLE "Flash"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 03:32:03
FILE "14 Flash.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 15 AUDIO
    TITLE "Seven Seas Of Rhye"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 02:47:32
FILE "15 Seven Seas Of Rhye.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 16 AUDIO
    TITLE "We Will Rock You"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 02:49:35
FILE "16 We Will Rock You.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00
  TRACK 17 AUDIO
    TITLE "We Are The Champions"
    PERFORMER "Queen"
    INDEX 00 02:01:58
FILE "17 We Are The Champions.flac" WAVE
    INDEX 01 00:00:00

Wie man sieht verweisen track 1 und 2 auf die selbe Datei, wodurch die nächsten Tracks dann immer auf die vorige Datei linken. Also völlig daneben...

7

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Slowking,22.07.2006, 01:20 schrieb:

Gibt es nicht mittlerweile ein besseres Programm das diese Funktion hat, also die Image-Datei zu splitten und dafür aus dem alten cue-sheet ein entsprechendes neues zu erstellen?

Meines Wissens nicht.

Mal was Grundsätzliches und zur Methodik:

Cuesheets sind ja eigentlich nichts anderes als eine "Scriptsprache für Brennprogramme", ürsprünglich entwickelt von Goldenhawk. In der Dokumentation zu CDRwin ist mWn auch zu Cue alles dokumentiert.

Cue lassen sich mit speziellen Editoren und in einigen Brennprogrammen (Feurio) übrigens auch selber erstellen. Ein Editor wie Wordpad oder Notepad reicht aber auch aus.

* CueListTool
* Cuemaster
* Freedb Easy Navigator
* weitere


Quelle

Darüberhinaus dient das Erstellen von Images mit Cuesheet mehr dem späteren Brennen. Der Umgang mit diesen Images und den Cue ist nicht immer einfach und unkompliziert. Man sollte also nicht zu viel erwarten.

Ich würde dazu raten, diese Cue "von Hand" in einem der Editoren umzuschreiben oder aber einfach alles so lassen wie es ist.

Egal wie das Thema Images mit Cue anfasst, es kommt leider immer etwas fummeliges und arbeitsaufwändiges bei raus. Mit großer Unterstützung würde ich hier seitens der Freeware-Programmierer auch nicht rechnen, weil nur wenige sich für diese Art der Ablage interessieren, einige Coder bereits seit längerem mit eingebetteten Cue herumbasteln und sich dieses Verfahren scheinbar auch nur im Filesharing für mp3 als Gapless-Workaround etabliert hat.

Hier gehts zum Auditorium ...

8 bearbeitet von Slowking (Original: 2006-08-08 00:48)

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Müll...
Ich möchte wirklich die cue-sheets erhalten, um später einmal eine originalgetreue CD brennen zu können, allerdings habe ich absolut keine Lust alle cues der zahlreichen CDs, die ich auf diese Weise vorliegen habe, manuell nachzubearbeiten.

Ich frage mich warum sich single file + cue so sehr durchgesetzt hat. Ich sehe eigentlich nur Nachteile:
- Ist es an einer stelle kaputt muss man die ganze CD neu rippen, anstelle nur eines Tracks
- Das Tagging ist sehr eingeschränkt und ist nicht so komfortabel zu ändern wie bei einzelnen Dateien
- Sind portable Player die Lossless unterstützen erst einmal stark verbreitet, werden diese sicher keine cue-sheets unterstützen und dann dürfen diese Leute ihr gesamtes Archiev konvertieren.

9

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Slowking,07.08.2006, 23:48 schrieb:

Ich frage mich warum sich single file + cue so sehr durchgesetzt hat. Ich sehe eigentlich nur Nachteile:

Das habe ich so vor Jahren schon zusammengefasst:
http://www.chip.de/c1_forum/thread.html … did=712195

Hier gehts zum Auditorium ...

10

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Naja bei MP3 hat es immerhin noch den gapless- Vorteil (auch wenn dieser durch Lame-MP3 und foobar sehr gering ist), bei Losslessformaten, die von Haus aus gapless unterstützen, ist es aber nur noch komplett schwachsinnig...

Nunja hab ich also 2 Möglichkeiten:
Entweder ich warte ob vielleicht doch irgend ein Programm kommt, das diese Images mit cue splitten kann, oder ich trenne einfach normal mit foobar und schmeiße die cues weg. Dann kann ich keine originalgetreue CDs damit brennen, allerdings ist das bei nicht-live-CDs auch nicht all zu tragisch. Nunja muss ich mir nochmal durch den Kopf gehen lassen.

11

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Ich weiß der Thread ist schon etwas älter, mich beschäftigt zur Zeit allerdings exakt die selbe Problematik:

.ape + .cue zu einzelnen .flac + angepasstes .cue

und

.flac + .cue zu einzelnen .flac + angepasstes .cue

Da ich noch ziemlicher Laie auf dem Gebiet bin, wollte ich mal nachfragen ob es mittlerweile eine einfachere Lösung (Jedoch gleich effektiv - Programme wie der Medieval Cue Splitter scheinen ja nicht problemlos zu funktionieren) gibt oder ob der Lösungsweg, der hier vorgeschlagen wird, immernoch der einzige ist. Danke im Vorraus!

12

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Hat sich meines Wissens nicht geändert. Schau dir die Beiträge die das Cue-Sheet zum Thema haben hier ruhig mal an, da findest Du zu mindestens jede Menge Erklärungen und Hilfen. Zumindestens habe ich schon soooooooooooo viel zum Thema hier geschrieben, das was für Dich dabei sein müsste.

13

Re: .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Gibt es nicht mittlerweile ein besseres Programm das diese Funktion hat, also die Image-Datei zu splitten und dafür aus dem alten cue-sheet ein entsprechendes neues zu erstellen?
Ich würde ja EAC nehmen, auch wenn es etwas umständlich ist immer über wav zu gehen

Ein besseres Programm fuer Windows kenne ich nicht, aber mit Ubuntu geht das Splitten ohne Umweg ueber .wav Dateien ;)
Wie das mit erstellen neuer cue sheets aussieht weiss ich leider nicht.

Siehe folgender Link:
http://www.webupd8.org/2009/04/split-ape-a...ubuntu-and.html

Beiträge [ 13 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Tagging und Organisation » .ape-Datei + .cue -> mehrere .flac-Dateien + .cue

Ähnliche Themen