Datensicherung (Seite 1) - Backup und Storage - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Backup und Storage » Datensicherung

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 12 ]



Thema: Datensicherung

Hi Leute

1. Ich hätte da mal ne Frage zum Sichern von Musik auf einer externen HD.

2. Habe für meinen Ordner mit Musik eine Md5 Summe berechnet. Kommen aber jetzt   neue Ordner dazu stimmt diese Summe logischerweise nicht mehr.

3. Muss ich die dann jedesmal neu berechnen oder gibts da eine andere Möglichkeit ?

4. Für die Ordner die ich übertragen will brauche ich ja auch noch eine Prüfsumme.

Wie macht ihr das ?

Vielen Dank im Vorraus für eure eventuellen Antworten.
LG

2

Re: Datensicherung

Naja, ich habe es so gemacht dass ich immer 1 Album in einem Ordner habe, und eben von diesem Ordner aus lasse ich die MD5 Checksums berechnen für jeden Ordner (Also jedes Album einzeln). So hast du immer die Cecksum für das angegebene Album. Anders wäre es Sinnlos weil sich in einem Übergeordneten Ordner viel zu viel ändert, und ich bei jeder noch so kleinen Änderung die MD5 anpassen lassen müsste (Die Dateien in den einzelnen Alben Unterodnern ändern sich ja nicht mehr).
sieht dann so aus

J:\FLAC\Nach Interpreten Sortiert\Selena Gomez\[2010] A year without rain\

also von diesem Ordner zB die Checksum berechnet, Die MD5 Datei lege ich dann nochmal gemeinsam mit den Covers, und dem EAC-Log in einen Unterordner und passt.

mfg flogle

3

Re: Datensicherung

Interessantes Thema.

Ich bin eigentlich immer davon ausgegangen, dass, wenn ein Kopiervorgang erfolgreich abgeschlossen wurde, bitidentische Kopien vorliegen.

Ist dem nicht so?

4

Re: Datensicherung

Das hängt von der Definition von "erfolgreich abgeschlossen" ab die das System nutzt - im allgemeinen heißt das AFAIK nur dass die Datei vollständig kopiert wurde, ohne Aussage über die Korrektheit. Wenn beim kopieren Fehler auftreten merkt man das erst bei einer Verifikation.

Bei DVD-RAMs ist eine Verifikation Teil des Standards, bei den meisten anderen Medien meines Wissens nicht.

"The man who trades freedom for security does not deserve nor will he ever receive either." - Benjamin Franklin

All parts should go together without forcing. You must remember that the parts you are reassembling were disassembled by you. Therefore, if you can't get them together again, there must be a reason. By all means, do not use a hammer. (1925 IBM Maintenance Manual)

5

Re: Datensicherung

saibot,06.11.2010, 23:58 schrieb:

Bei DVD-RAMs ist eine Verifikation Teil des Standards, bei den meisten anderen Medien meines Wissens nicht.

D. h. bei einer Kopie von Festplatte auf Festplatte (z. B. unter Windows XP) werden keine Verifizierungen durchgeführt?

Falls dem so ist, wie wahrscheinlich ist dann die Veränderung einzelner Bits beim Kopieren?

Re: Datensicherung

Natürlich wird das frisch geschriebene Blockweise zurückgelesen und verglichen. Es werden bei evtl. auftretenden Fehlern bis zu 10 Schreibversuche gemacht und wenn es dann immer noch nicht stimmt, wird das Kopieren mit einer Fehlermeldung abgebrochen.

7 bearbeitet von Marius72 (Original: 2010-11-07 17:55)

Re: Datensicherung

Meiner Einer,07.11.2010, 14:41 schrieb:

Natürlich wird das frisch geschriebene Blockweise zurückgelesen und verglichen.

Demnach kann man also von einem fehlerfreien Kopiervorgang ausgehen, wenn keine Fehlermeldung kommt.

Macht eine nachträgliche Prüfsummenüberprüfung in der Praxis dann überhaupt Sinn?

Re: Datensicherung

Ja!

HD beruht auf magnetische Speicherung im jeweils technisch machbaren physikalischen Grenzbereich. Magnetisierungen verlieren mit der Zeit an Stärke. Normal kein Problem - auch nicht nach 10 und mehr Jahren. Aber winzige Schichtfehler/Unregelmäßigkeiten können bewirken, das ein Bit oder auch Bitfolge vorzeitig "kippt".

Normal greifen dann die platteninternen Reparaturmechanismen über Redundanzbytes usw. bis hin in schwerwiegenden Fällen, wo dann ein oder mehrere Blöcke ausgemapt werden (als Defekt gekennzeichnet und durch Reservesekoren am Außenrand ersetzt). In diesem Fall kann es tatsächlich schon mal passieren, das die ursprüngliche Information der fehlerhaften Blöcke durch die Redundanzbytes nicht  mehr vollständig wiederhergestellt und auf die Reservesektoren übertragen werden kann.

Re: Datensicherung

Hallo,

wie bzw. womit lasst ihr Prüfsummen berechnen?

Re: Datensicherung

Ein gutes sogar portables Programm ist MD5 Summer. Damit kann man Prüfsummen berechnen und auch verifizieren. Nehme ich jedenfalls immer.

11

Re: Datensicherung

Ich verwende Quickpar, da es neben der Checksumm auch noch Paritätsdaten gibt.

12 bearbeitet von DAU (Original: 2011-03-09 19:32)

Re: Datensicherung

Kurze Ergänzung zum von Master Sal erwähnten QuickPar: Für dieses - auch deutschsprachige - Windows-Programm steht bei MPeX.net die Anleitung MP3's und andere Daten archivieren zur Verfügung. (Ja, ich weiß, auch in der von Master Sal verlinkten und von Tool erstellten CHIP-Liste taucht ein entsprechender Link auf, trotzdem wollte ich's noch einmal an dieser Stelle erwähnen.)

Gruß

Beiträge [ 12 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Backup und Storage » Datensicherung

Ähnliche Themen