(Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade) (Seite 1) - Hörtests und Qualitäts-/Einstellungsfragen - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Hörtests und Qualitäts-/Einstellungsfragen » (Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade)

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 4 ]



1 bearbeitet von Karut (Original: 2011-05-17 11:37)

Thema: (Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade)

Hallo zusammen,

ich habe mal eine Frage:

Ich habe gerade mal aus Interesse mit "EncSpot" angeschaut wie meine legal geladenen MP3s eigentlich encodet worden sind.

Und da merke ich, dass die meisten den Gogo Codec haben. Einige auch den Blade. Habe von denen noch nie gehört. Jetzt würde ich gerne wissen, ob ich für mein Geld auch wirklich etwas ordentliches bekommen habe. Sonst müsste ich den Shop wechseln. Als Gegenwert will man ja das beste Produkt mit den verfügbaren Mitteln haben.

Irgendwie hatte ich auch schon das Gefühl, dass die Mp3s an meinem Mediaplayer nicht ganz sauber klingen. Vielleicht liegts aber auch am Player.

Die MP3s haben natürlich alle 320k, aber für sein Geld will man ja auch fast CD-Qualität haben.


Gibts es einen (hörbaren) Unterschied zwischen 320k Gogo, Blade und Lame?


Viele Grüße und vielen Dank,

Karut

Re: (Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade)

MP3-Encoder im Überblick, LAME, FhG, Gogo, Xing, Blade

Karut,17.05.2011, 12:37 schrieb:

Als Gegenwert will man ja das beste Produkt mit den verfügbaren Mitteln haben.

Dann musst du wie ich auf lossless Downloads warten.

Karut,17.05.2011, 12:37 schrieb:

Die MP3s haben natürlich alle 320k, aber für sein Geld will man ja auch fast CD-Qualität haben.
...
Gibts es einen (hörbaren) Unterschied zwischen 320k Gogo, Blade und Lame?

Es ist ein Irrglaube, dass viel Bitrate viel bringt. Die LAME Entwickler bezeichnen 320 CBR nicht umsonst als braindead für ihren Encoder.
Wohlgemerkt: für ihren Encoder!

Zumindest bei Blade ist es so, dass er selbst bei 320 kbps keine transparanz erreichen kann. (siehe Link)

3 bearbeitet von Karut (Original: 2011-05-22 13:10)

Re: (Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade)

Dann musst du wie ich auf lossless Downloads warten.

Ich meinte damit schon unter MP3-Downloads das Beste. Deshalb hatte ich gesagt mit "verfügbaren Mitteln", naja da war ich zu uneindeutig.

Es ist ein Irrglaube, dass viel Bitrate viel bringt. Die LAME Entwickler bezeichnen 320 CBR nicht umsonst als braindead für ihren Encoder.
Wohlgemerkt: für ihren Encoder!

Das kann ich mir vorstellen. Sehr interessant, sowieso der ganze Thread bei Chip! Also bringt 320k nicht wirklich mehr (außer weniger Platz), aber schaden tut es ja auch nicht. Standard ist nicht umsonst 192k.

Zumindest bei Blade ist es so, dass er selbst bei 320 kbps keine transparanz erreichen kann. (siehe Link)

Okay, also meiden  :rolleyes:

Auffallend ist, dass es statistisch gesehen bei höheren Bitraten egal ist welchen Codec man verwendet.

Gilt das dann auch bei MP3-Encodern also auch für Gogo? Da habe ich nämlich ganz schön viele von. Genauso wie von dem Frauenhofer Encoder. Kannst du das einschätzen wie das bei Gogo aussieht? Eigentlich gehts ja um LAME 3.8X vs. LAME 3,9X.

Jemand von einem Online-MP3-Shop hat mir folgendes zum Thema geschrieben:


"Yes, Gogo is based on LAME 3.8X, not 3.9X, so it's not the most current software. On the other hand, LAME's main improvements since the version increment have been in the VBR field, so at a CBR 320 setting the difference should be hardly noticeable, if at all."


Vielen Dank und schönen Sonntag,

Karut

Re: (Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade)

Also bringt 320k nicht wirklich mehr (außer weniger Platz), aber schaden tut es ja auch nicht. Standard ist nicht umsonst 192k.

Ein "Schaden" ist in meinen Augen durchaus vorhanden. Bei 320 kbps könnte man schon über Hybridcodecs nachdenken. Das Psychoakkustische Modell ist dann schon (beinahe) unnötig. Natürlich gibt es kritische Stellen und da sollte das psychoakustische Modell ein wenig "nachhelfen". Aber so wird das nicht umgesetzt!
Praktisch wird  alles einheitlich Maskiert und dann ohne Gehirn Bitrate draufgehauen.

"Yes, Gogo is based on LAME 3.8X, not 3.9X, so it's not the most current software. On the other hand, LAME's main improvements since the version increment have been in the VBR field, so at a CBR 320 setting the difference should be hardly noticeable, if at all."

Klingt plausibel. Ist eben auf Geschwindigkeit optimiert. Einen Hörbaren Unterschied gibt es wohl nicht, aber eine LAME VBR braucht eben für eine vergleichbare Quali nur ~60% Bitrate.

Beiträge [ 4 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Hörtests und Qualitäts-/Einstellungsfragen » (Hörbare) Unterschiede? GoGo vs Lame vs (Blade)

Ähnliche Themen