Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma (Seite 1) - Audiokompression allgemein - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Audiokompression allgemein » Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 7 ]



Thema: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Hallo liebe AudioHQ-Community,

auf der Suche nach dem für mich passenden Audio-Format bin ich auf dieses Forum gestoßen und hoffe nun auf Hilfe bei der Lösung meines Problems. Ich habe die Möglichkeit in meinem Auto Audiodateien von USB-Massenspeicher oder SD-Karte abzuspielen. Da das Fahrzeug über ein Harman/Kardon-System verfügt, möchte ich unter den Formaten, die unterstützt werden, das mit der besten Klangqualität nutzen. Der benötigte Speicherplatz spielt erstmal keine Rolle.

Unterstützt werden:
  -  *.mp3-Files, 32-320kBit/s, 8-48kHz
  -  *.wma-Files, 5-384kBit/s, 8-48kHz, hiervon ausgeschlossen sind WMA Pro-Files und welche mit variablen Bitraten
  -  *.aac, *.m4a, *.m4b, *.mp4 -Files, hierzu gibt es keine näheren Angaben.

Nun meine Frage: welches Format würdet ihr denn Bevorzugen? Warum würdet ihr dieses bevorzugen?
Alle Titel die in Frage kommen liegen derzeit mir als Original-CD oder *.wav-Datei vor.

Vielen Dank für eure Hilfe :)

2

Re: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Eine einfache Antwort gibt es nicht bzw. nicht jeder würde meine einfache Antwort als allgemeingültig akzeptieren.

Sie lautet: mp3

Grundsätzlich kann man behaupten, dass sich mit all diesen Formaten Dateien erstellen lassen, die man vom Original nicht unterscheiden kann. Je nach Format (also je nach Effektivität des Codecs) wird diese Datei etwas größer oder kleiner ausfallen.

Mp3 ist so ziemlich der älteste Codec und gilt als absolut veraltet. Um gegenüber dem Original transparent zu sein (also keine hörbaren Verluste zu erzeugen), muss mit relativ hohen Bitraten encodiert werden. Trotzdem hat mp3 einen entscheidenden Vorteil: Jeder kennt es und jeder noch so billige Player kann es abspielen. (Punkt!)

Empfohlener Encoder: LAME, Qualitätsstufe -V2

Mehr Informationen:
http://www.audiohq.de/viewtopic.php?id=52
http://www.audiohq.de/viewtopic.php?id=58

Und wenn wir schon dabei sind: wav-Dateien sind zum Archivieren nicht optimal geeignet. FLAC ist absolut verlustfrei, spart bis zu 50% Speicherplatz und bietet gegenüber wav noch einige andere Vorteile.
http://www.audiohq.de/viewtopic.php?id=53

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

Re: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

start78 schrieb:

Grundsätzlich kann man behaupten, dass sich mit all diesen Formaten Dateien erstellen lassen, die man vom Original nicht unterscheiden kann.

Mit welchem WMA Encoder (nicht PRO!) kann man denn annähernd Transparenz erreichen? Bei meinen und allen mir bekannten Tests stagniert die Qualität bei WMA-standard deutlich früher als bei mp3&Co.


Da Platz keine bedeutende Rolle spielt, rate auch ich zu mp3.


AAC wird nur interessant, wenn man stärker komprimieren will als nominell 140 kbps.
http://forum.gleitz.info/showthread.php … post424382

Re: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Vielen Dank für die schnellen Antworten.
Ich werde es dann mit LAME angehen. Mich interessiert nur noch, warum da V2 empfohlen ist und ich nicht, da Platz ja keine Rolle spielt, V0 nehmen sollte.

Viele Grüße

Re: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Ich werde jetzt meine komplette CD-Sammlung mit EAC und dem "flac.exe" Codierer sichern, damit ich alles einmal verlustfrei digital vorliegen habe. Welches ist denn die beste Möglichkeit, die *.flac-Files dann in mp3 zu konvertieren um sie auch im Auto hören zu können?

Vielen Dank für eure Hilfe :)

6

Re: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

bastian.kollmann schrieb:

Mich interessiert nur noch, warum da V2 empfohlen ist und ich nicht, da Platz ja keine Rolle spielt, V0 nehmen sollte.

weil nicht alles der Bitrate geschuldet werden kann. Einige wenige Artefakte entstehen einfach Codec abhängig aufgrund seines Rechenmodells da nützen dann auch mehr Bits nicht mehr.

Bei V2 werden eigentliche fast alle Bit relevanten Artefakte vermieden (dynamische Bittiefenberrechnung) und es bleibe nur noch eventuelle System relevante Artefakte übrig.

bastian.kollmann schrieb:

Welches ist denn die beste Möglichkeit, die *.flac-Files dann in mp3 zu konvertieren um sie auch im Auto hören zu können?

foobar2000 mit seinem Konverter hat sich da als extremst hilfreich erwiesen. Alles Interessante über foobar findest Du in den etlichen Anleitungen hier im Forum und bei http://foobar-users.de/

7

Re: Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Wenn Du den (einmaligen) Konfigurationsaufwand nicht scheust, kannst Du mittels MAREO oder auch REACT in einem Rutsch FLAC und mp3 erstellen. EAC übermittelt dann die Encodieraufgabe an MAREO (/REACT), als ob es ein Encoder wäre und von da werden dann nacheinander die eigentlichen Encoder beschickt.

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

Beiträge [ 7 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Audiokompression allgemein » Welches der Formate klingt am Besten? *.mp3; *.m4a (AAC allg.); *.wma

Ähnliche Themen