mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging) (Seite 1) - Tagging und Organisation - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Tagging und Organisation » mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 5 ]



Thema: mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Hallo in die Runde,
folgendes Problem:
Ich habe über diverse Webseiten, jedoch keine der normalen Portale (legale) Musik mir heruntergeladen. Um es nicht so geheimnisvoll zu machen zum Beispiel die Musik, die in der GoPro Werbung verwendet wurde. Das ist eine speziell von GoPro angepasste Version von OVERWERK - Daybreak. Diese ist nicht als CD erschienen und nur als CBR320 mp3 verfügbar.
Nun bin ich ja bei mp3 bei den Feldnamen und Anzahl der Werte deutlich eingeschränkter als beispielsweise bei flac.

Was gibt es nun als Möglichkeit mir das flexible tagging zu verschaffen ohne die Datei unnötig neu zu kodieren und zu vergrößern? Die Informationen zur CD-Qualität sind ja schon futsch.

2

Re: mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Vielleicht helfen Dir unsere Artikel Tags und Tagging-Formate und Flexibles Tagging weiter? Die dort empfohlenen Programme dürften eine Lösung Deines Problems ermöglichen.

3

Re: mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Hallo

God-of-Games schrieb:

Diese ist nicht als CD erschienen und nur als CBR320 mp3 verfügbar.

Im Grunde heißt das nur, daß Du per FreeDB oder zB. MusicBrainz etc. nicht zu allgemeinverbindlichen Tags per Download kommst. Wenn jemand heute (Mitte 2014) etwas veröffentlicht, so muß das nicht unbedingt eine CD mit einem ISBN, ASIN (Amazon Code), EAN, oder irgendwelchen Codes sein, die (historisch bedingt) teilweise eher für den Einzelhandel bindend und interessant sind. Du kannst also frei nach deinem Geschmack taggen. :-)

God-of-Games schrieb:

Nun bin ich ja bei mp3 bei den Feldnamen und Anzahl der Werte deutlich eingeschränkter als beispielsweise bei flac.

Das stimmt nicht so ganz. Dir stehen ID3 mit allen Versionen und APEv2-Tags zur Verfügung, die mittels fähiger Abspielsoftware auch bei mp3 angezeigt und verwertet werden können.








God-of-Games schrieb:

Was gibt es nun als Möglichkeit mir das flexible tagging zu verschaffen ohne die Datei unnötig neu zu kodieren und zu vergrößern? Die Informationen zur CD-Qualität sind ja schon futsch.

ID3 mit einer aktuellen Version wird vermutlich ausreichen um diese Datei zu taggen. 


Wie Du diese Datei in Deine Ablage einbaust ist Deine Sache, genügend flexible Abspielsoftware gibt es zur Genüge. Die mp3-320CBR in eine FLAC umzuwandeln gibt Dir nur die Möglichkeit die Flac-Tags  zu benutzen, der hörbare Inhalt bleibt der Gleiche.

[Sonderfall]
Es schadet aber keinesfalls dem Inhalt wenn Du diese Datei nach Flac überführst, damit Du den FLAC-Standard nutzen kannst.

Gruß
Jochen

EDIT
Tippo

Anmerkung:
Ich war bei der Beantwortung teilweise im Rate-Modus. Mea Culpa :-)

Hier gehts zum Auditorium ...

Re: mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Hallo Lego,
danke für die Info, ich werde es mal mit dem Taggen der mp3 versuchen.

Diese ist nicht als CD erschienen und nur als CBR320 mp3 verfügbar.

Damit war gemeint, die Qualität einer CD ist eh futsch. Das MusicBrainz damit Probleme haben wird ist mir klar, ist aber bei den paar Liedern nicht das große Problem.

Was gibt es nun als Möglichkeit mir das flexible tagging zu verschaffen ohne die Datei unnötig neu zu kodieren und zu vergrößern?

Mir ging es in diesem Moment darum dass ich die Datei nicht in Flac konvertieren muss (dadurch wird sie nur unnötig größer) und sie dann fürs Autoradio noch ein weiteres Mal in mp3 zu wandeln (weiterer Qualitätsverlust).

[Sonderfall]
Es schadet aber keinesfalls dem Inhalt wenn Du diese Datei nach Flac überführst, damit Du den FLAC-Standard nutzen kannst.

Könntest du das etwas genauer ausführen?

Anmerkung:
Ich war bei der Beantwortung teilweise im Rate-Modus. Mea Culpa :-)

Ich hoffe ich habe das Rätsel um meine Wünsche etwas erleuchtet ;-)

5

Re: mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Moin

God-of-Games schrieb:

[Sonderfall]
Es schadet aber keinesfalls dem Inhalt wenn Du diese Datei nach Flac überführst, damit Du den FLAC-Standard nutzen kannst.

Könntest du das etwas genauer ausführen?

Na Klar.

Wenn man den Inhalt einer mp3 decodiert und die daraus entstehende WAV/PCM-Dateo in FLAC oder ein anderes Lossless packt, dann ist der Inhalt der daraus entstehenden FLAC quasi identisch mit dem was man bei MP3 hören würde.
Wie Du ja schon richtig angemerkt hast enstehen dadurch aber nur größere Dateien.

Aber FLAC kann man mit APEv2 taggen, wenn man das den denn möchte.

Hier gehts zum Auditorium ...

Beiträge [ 5 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Tagging und Organisation » mp3 in flac oder Alternative (Flexibles Tagging)

Ähnliche Themen