DTS zu Flac (Seite 1) - Audiokompression allgemein - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Audiokompression allgemein » DTS zu Flac

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 4 ]



1

Thema: DTS zu Flac

Hallo,

ich habe seit einiger Zeit ein Album im DTS Format auf der Festplatte.

Da sich dieses Format nicht Taggen läßt, hätte ich es gerne in Flac umkonvertiert (mit foobar2000)

Ist die Konvertierung mit einem Qualitätsverlust (Hörbaren) verbunden? Oder gibt es ne andere Alternative.

Gruß

Dippes

2

Re: DTS zu Flac

Wenn du in ein verlustfreies Format konvertierst hast du nie Qualitätsverlust. Also: nein es ist nicht mit Qualitätsverlust verbunden.

3

Re: DTS zu Flac

Wenn du in ein verlustfreies Format konvertierst hast du nie Qualitätsverlust. Also: nein es ist nicht mit Qualitätsverlust verbunden.

Ja schon klar,

blos meine vorliegende dts dateien scheinen schon komprimiert zu sein,lt foobar.

ist eine kompromierte dts (WAV) datei verlustbehaftet?

gruß

dippes

4 bearbeitet von DAU (Original: 2008-11-28 20:26)

Re: DTS zu Flac

Hi, dippes!

blos meine vorliegende dts dateien scheinen schon komprimiert zu sein,lt foobar

und

ist eine kompromierte dts (WAV) datei verlustbehaftet?

Vielleicht sollten wir noch einmal ganz von vorne anfangen, um etwaigen Missverständnissen vorzubeugen: Um welches Datenträger-Format handelt es sich denn eigentlich bei Deinem Original? Um eine DVD oder um eine DVD-Audio (kurz: DVD-A)?

Daraus ergeben sich dann die nächsten Schritte...

Zum einen erwähnst Du nämlich den Begriff DTS, zum anderen aber auch den Begriff WAV (PCM). Beides kann m.W. zumindestens auf einer DVD-A Verwendung finden. (Siehe auch hier.)

Wenn LPCM (DVD-A) vorliegt, steht Dir ein verlustlos codiertes Original zur Verfügung. Liegt jedoch DTS vor, wurde ein verlustbehaftet arbeitender Codec benutzt.

Bei letzterem wären die gerippten Dateien dann natürlich 'kompromitiert'. Solange Du aber, wie Slowking bereits richtig bemerkte, im weiteren Verlauf mit verlustlosen Codecs arbeitest, sollte das entsprechende Qualitätslevel erhalten bleiben.

Gruss

P.S.: Es ging übrigens auch schon anderen Leuten bei dieser Geschichte ähnlich wie Dir... (Halb ernst gemeinter Zeigefinger: Das hättest Du Dir evtl. auch selbst mit einer Suchmaschine Deiner Wahl erarbeiten können... ;) ) (Ergänzung: Cuil nicht zu vergessen...; bedarf aber wie z.B. Exalead noch einiger 'Beübung' durch interessierte User...)

Da beim erstgenannten Link der Begriff 'DTS-WAV' auftauchte, könnte ich mir vorstellen, dass Du mit Deiner Fragestellung im Gleitz DVD-Forum oder bei Doom9 evtl. eher Antworten auf Deine Fragestellung finden dürftest, wenn Dein Ausgangsmedium eine DVD sein sollte.

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

Beiträge [ 4 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Audiokompression allgemein » DTS zu Flac

Ähnliche Themen