Cover richtig speichern und anzeigen (Seite 1) - Tagging und Organisation - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


(Seite 1 von 2)

AudioHQ » Tagging und Organisation » Cover richtig speichern und anzeigen

Seiten 1 2 Nächste

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 1 bis 15 von 16 ]



1 bearbeitet von Riven (Original: 2010-10-04 18:59)

Thema: Cover richtig speichern und anzeigen

Hallo!
Ich habe eine Frage zum Speichern von CD Covern.
Ich selbst verfahre so, dass ich die Cover als folder.jpg in den Ordner des MP3s speichere, um die MP3s nicht unnötig aufzublasen und Probleme mit bestimmten Playern zu vermeiden.
Des Weiteren würde mich interessieren, ob die Gefahr besteht, dass man sich mit dem speichern eines Covers direkt im Tag, die Datei kaputt macht. Bzw. ob das Cover an den Anfang oder das Ende der Datei geschrieben wird. Würde es an den Anfang kommen, würde ein zu großes Cover ja den Anfang der Musikinformation in der Datei löschen.
Als optimale Lösung sehe ich das Speichern der Cover als folder.jpg und die automatische Verlinkung des Covers zum MP3. So dass der Player automatisch das richtige Cover anzeigt, wenn man die MP3 abspielt, ohne das das Cover im ID3 Tag geseichert ist. So eine Lösung ist mir aber noch nicht unter gekommen, euch etwa?
Mein itunes zB kann das nicht und ist sogar so dreist, Cover ungefragt in den Tag zu speichern, wenn man sie ins itunes Fenster hineinzieht.
Grüße
RV

2

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Für wie blöde hälst Du Deinen PC, daß er beim Einbinden eines Coverbildes den Anfang eines Liedes überschreibt?

Für mich persönlich macht es Sinn, sowohl eine folder.jpg im Verzeichnis zu speichern als auch das Coverbild in die Datei einzubinden. Die folder.jpg fungiert als Miniaturansicht im Windows Explorer (auch wenn ich das eigentlich nie benötige), das eingebundene Cover wird von so gut wie jedem Player erkannt.

Daß eine mp3-Datei dadurch ein paar Kilobyte größer wird, ist mir herzlich egal. Gegenüber meinem FLAC-Archiv sind das Peanuts.

Allerdings begnüge ich mich mit Coverbildern im Format 300x300. Für die Vorschau im PC groß genug und für den Porty optimal...

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

3

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

hey!
naja, ich selbst habe mir diese angst nicht ausgedacht. ich habe das an mehreren stellen gelesen. es ist doch so, dass bei ID3 v.2 die informationen an den anfang der datei geschrieben werden und dort nur begrenzt platz freigehalten wird.

es bleibt die frage, wie ich folder.jpg und automatisches erkennen durch den player hinbekomme.

4

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Hallo Riven!

Wäre es Dir möglich, wieder Punkt 3 der Forenrichtlinien beim Verfassen Deiner Antworten zu berücksichtigen? Es läuft hier nämlich alles eine halbe Sekunde langsamer ab, als beispielsweise im IRC oder im ICE... ;) Niemand schubst, niemand drängelt, weshalb genug Zeit für eine ordentliche Rechtschreibung vorhanden sein dürfte. Das nur mal nebenbei...

naja, ich selbst habe mir diese angst nicht ausgedacht. ich habe das an mehreren stellen gelesen.

Quellen?

Als Tip von meiner Seite: Lies mal bitte unter TotalTracks und AlbumArt mit LAME 3.98 von meinem Kollegen weiter, denn da wird auch eine akzeptierte Dateigrösse für Cover-Einbettungen aufgeführt.

es bleibt die frage, wie ich folder.jpg und automatisches erkennen durch den player hinbekomme.

Indem Du Dich in diesem speziellen Fall nach einem - evtl. gebrauchten - Trekstor Vibez umschaust. Ansonsten musst Du Dich halt mit den Unzulänglichkeiten anderer Portables arrangieren. Aber dazu hat ja start78 schon alles Wesentliche weitergegeben.

Gruss

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

5 bearbeitet von Frank Bicking (Original: 2010-10-05 08:13)

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Riven,04.10.2010, 23:24 schrieb:

es ist doch so, dass bei ID3 v.2 die informationen an den anfang der datei geschrieben werden und dort nur begrenzt platz freigehalten wird.

Dieser reservierte Platz ("Padding") gehört zum ID3v2-Tag selbst. Sollen mehr Daten hinzugefügt werden als vorgesehen, dann wird er entsprechend vergrößert, was länger dauert als eine Änderung im Rahmen des Paddings, da die gesamte Datei neu geschrieben werden muss. Die Audiodaten werden dabei nur weiter nach hinten verschoben.

6 bearbeitet von Frank Bicking (Original: 2010-10-05 09:26)

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

@DAU: Leider habe ich keine Quellen mehr. Es waren irgendeine Computerzeitschrift.
Mit Player meinte ich nicht nur portable Geräte, sondern schlicht ein Computer Programm. Mir ist keines bekannt, dass Cover automatisch anzueigt, wenn diese nicht direkt im Tag der Datei gespeichert sind. Euch etwa?
@ Frank Bicking: Okay, dann kann also mit anderen Worten nichts passieren.

Schöne Grüße
RV

7

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Mit Player meinte ich nicht nur portable Geräte, sondern schlicht ein Computer Programm. Mir ist keines bekannt, dass Cover automatisch anzueigt, wenn diese nicht direkt im Tag der Datei gespeichert sind. Euch etwa?

Da gibt's z.B. unter Windows:
* foobar2000
* Winamp (Erweiterungen: Albumlist für Winamp 2.x und 5.x, CD Art Display, Cover- bzw. TAG-Anzeige-Plugins)
* 1by1
* Songbird mit AlbumApplet (bzw. dessen Fork Nightingale mit Grid View oder WhirlyBird, erhältlich unter Add-ons)


Evtl. muss den Playern oder den Erweiterungen noch über die Einstellungen die Bezeichnung der im Albumordner befindlichen Cover - beispielsweise "folder.jpg" o.ä. - bekanntgegeben werden. In der Regel sollte zumindestens der Zugriff auf die Grafikformate JPEG oder PNG möglich sein.

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

8

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Okay, danke!
Schade, dass die Auswahl so begrenzt ist.
Und es gibt keine Möglichkeit in die MP3 Datei eine Art Link auf die folder.jpg anzulegen, so dass auch itunes mit Covern umgehen kann?

9

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Um Himmels Willen!
Mach es einfach wie Millionen anderer mp3-Hörer und speichere das Coverbild in der mp3-Datei. Der Windows Media Player macht das ungefragt und kaum einen juckt's (eher im Gegenteil).

Bei 300x300 .jpg-Dateien macht das höchstens 25KB je Datei aus. Bei einer mittelgroßen Sammlung von 10.000 mp3s wären das 240 MB extra. Ich gehe mal von gut 60GB für die komplette Sammlung aus. Dann würden die Coverbilder grob 0,4% des Platzverbrauches ausmachen.

Für ein halbes Prozent mehr hast Du quasi volle Coverbild-Kompatibilität. Ist das denn so schlimm?


PS.: Das alles ist nur grob überschlagen. Man korrigiere mich bitte unbedingt, wenn ich mich irgendwo mit den Kommastellen verrechnet habe!

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

10

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

du hast wohl recht.
meine sorge ging auch mehr in die richtung kompatibilität.
ich war mir nicht sicher, ob jeder ältere mobile player die mp3s dann noch lesen kann.

11

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Hallo,
entschuldigt, dass ich dieses Thema noch einmal aufwärme. Mit der Einbindung des Cover in den Audio-File bin ich noch nicht ganz eingestiegen. Meine Annahme war, dass dies über die zusätzlichen Kommandozeilen Optionen gesteuert wird.

Meine Einstellungen VorbisComment sind folgende:
-5 -V
-T "ARTIST=%artist%"
-T "TITLE=%title%"
-T "ALBUM=%albumtitle%"
-T "DATE=%year%"
-T "TRACKNUMBER=%tracknr%"
-T "GENRE=%genre%"
-T "ALBUMARTIST=%albumartist%"
-T "COMPOSER=%composer%" %haslyrics%--tag-from-file=LYRICS="%lyricsfile%"%haslyrics%
-T "DISCNUMBER=%cdnumber%"
-T "TOTALDISCS=%totalcds%"
-T "TOTALTRACKS=%numtracks%" %hascover%--picture="%coverfile%"%hascover% %source% -o %dest%

Jetzt schreibt „start78“ für den LAME Encoder https://www.audiohq.de/viewtopic.php?id=2642, dass das Cover vor dem archivieren an einem bestimmten Ort abgelegt werden muss, damit es in den Audio-File eingebunden werden kann  z.B. C:\AlbumArt\folder.jpg.  Die id3-tags  bekommen dann: --ti C:\AlbumArt\folder.jpg.
Wie (wo) lege ich das jetzt bei .flac und VorbisComment fest?

Woran könnte es liegen, dass mir der WinExplorer das folder.jpg nicht anzeigt? Ordnerstruktur Archiv:

  • Artist

    • Album

      • Audio files (FLAC)

        • track 01.flac

        • track 02.flac

        • track 03.flac

        • track ….flac

        • folder.jpg

      • Cuesheet

      • Images

      • Log File

      • M3U playlist

Danke

12

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

Damals (2010) habe ich noch keine Version von EAC benutzt, die das Einbinden von Covern unterstützt. Gut möglich, daß das jetzt auch von EAC übernommen wird und man keine speziellen Kommandozeilenparameter dafür benötigt.

Da AudioHQ kein Supportforum ist, schlage ich vor, daß Du diese Info im SupportForum von EAC einholst und dann hier eine Anleitung dafür postest.

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

13 bearbeitet von binAuchHier (Original: 2012-07-17 12:03)

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

@start78 Danke schon mal für die Antwort, die mich mit dem Hinweis auf weitere Recherchen noch nicht unmittelbar zum Ziel führt. Das AudioHQ kein Supportforum ist möchte ich nur bedingt gelten lassen. Dafür gibt es viel zu viele gute Hinweise im Forum, nicht zuletzt das ausführliche EAC-Tutorial. Für jemanden der sich als Neuling ernsthaft mit dem Aufbau eines Audioarchiv beschäftigt, stehen nun mal am Anfang viele Fragen.

14

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

AudioHQ ist eine Art Wissensdatenbank. Hier können Erkenntnisse und Ansichten in Form von Tutorials und Diskussionen an Gleichgesinnte weitergegeben und/oder hinterfragt werden.

Support ist etwas anderes. Gerade wenn er als Ersatz für eigene Recherche (oder das gute alte Trial&Error) herhalten soll. Hier soll nicht die "Arbeit" der programmeigenen oder themenspezifischen Foren erledigt werden.

Hast Du schon einmal eine Googlesuche (Schlagworte: EAC cover einbinden) versucht? Brachte bei mir auf Anhieb eine Lösung für mp3 und FLAC.

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

Re: Cover richtig speichern und anzeigen

DAU schrieb:

Mit Player meinte ich nicht nur portable Geräte, sondern schlicht ein Computer Programm. Mir ist keines bekannt, dass Cover automatisch anzueigt, wenn diese nicht direkt im Tag der Datei gespeichert sind. Euch etwa?

Da gibt's z.B. unter Windows:

* Winamp

Evtl. muss den Playern oder den Erweiterungen noch über die Einstellungen die Bezeichnung der im Albumordner befindlichen Cover - beispielsweise "folder.jpg" o.ä. - bekanntgegeben werden. In der Regel sollte zumindestens der Zugriff auf die Grafikformate JPEG oder PNG möglich sein.

Winamp kann ich nur empfehlen und das Cover im JPG Format. Du wirst einen größentechnischen Unterschied auch nicht merken. Sind lediglich einige KB. Statt 3330 hats dann 3430 kb und das ist wirklich kein großer Unterschied. ;-)

Beiträge [ 1 bis 15 von 16 ]

Seiten 1 2 Nächste

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Tagging und Organisation » Cover richtig speichern und anzeigen

Ähnliche Themen