CD brennen mit foobar? (Seite 1) - Einlesen und Brennen von Audio-CDs - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Einlesen und Brennen von Audio-CDs » CD brennen mit foobar?

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 8 ]



Thema: CD brennen mit foobar?

Zum Gruße!

Nachdem ich nun begonnen, eine FLAC-Ablage aufzubauen, habe ich meine Bruckner-Symphonien in MP3 gewandelt, von Hand eine CUE-Datei erstellt und möchte diese nun brennen, dazu ich zwei CDs benötige.

Gelesen habe ich hier (http://www.audiohq.de/viewtopic.php?id= … #entry5745), foobar könne auch brennen, doch meine Version 1.0 scheint es nicht zu können; zumindest habe ich den passenden Befehl nicht gefunden.

Welches Programm ist am besten geeignet? läßt sich am einfachsten bedienen, ohne wenigstens ein halber Tontechniker zu sein?

Eine CUE-Datei war ich von Hand zu erstellen genötigt, da ich die Symphonien 1 bis 5 auf die eine CD (und 6 bis 9 auf die andere) brennen möchte und die Quelldateien sich in zwei Fällen auf verschiedenen CDs fanden.

Hier ein Ausschnitt:
TITLE "Symphonie Nr. 1"
FILE "Symphonie Nr. 1\01 - Allegro.MP3" MP3
  TRACK 01 AUDIO
    TITLE "Allegro"
    PREGAP 00:01:00
    INDEX 01 00:00:00
FILE "Symphonie Nr. 1\02 - Adagio.MP3" MP3
  TRACK 02 AUDIO
    TITLE "Adagio"
    INDEX 01 00:00:00
FILE "Symphonie Nr. 1\03 - Scherzo. Schnell.MP3" MP3
  TRACK 03 AUDIO
    TITLE "Scherzo. Schnell"
    INDEX 01 00:00:00
FILE "Symphonie Nr. 1\04 - Finale. Bewegt, feurig.MP3" MP3
  TRACK 04 AUDIO
    TITLE "Finale. Bewegt, feurig"
    INDEX 01 00:00:00

TITLE "Symphonie Nr. 2"
FILE "Symphonie Nr. 2\01 - Moderato.MP3" MP3
  TRACK 01 AUDIO
    TITLE "Moderato"
    PREGAP 00:09:00
    INDEX 01 00:00:00
FILE "Symphonie Nr. 2\02 - Andante.MP3" MP3
  TRACK 02 AUDIO
    TITLE "Andante"
    INDEX 01 00:00:00
FILE "Symphonie Nr. 2\03 - Scherzo. Mäßig schnell.MP3" MP3
  TRACK 03 AUDIO
    TITLE "Scherzo. Mäßig schnell"
    INDEX 01 00:00:00
FILE "Symphonie Nr. 2\04 - Finale. Mehr schnell.MP3" MP3
  TRACK 04 AUDIO
    TITLE "Finale. Mehr schnell"
    INDEX 01 00:00:00

Kann die CUE-Datei in dieser Weise verwenden? Meine Absicht ist es, auf der CD die jeweiligen Symphonien in Verzeichnissen unterzubringen; ich hoffe, diese läßt sich umsetzen.
Soweit ich die Anleitung von sleepy verstanden habe, ist der Befehl INDEX 00 nicht unbedingt erforderlich, daher ich auf ihn verzichtet habe.

Danke fürs Mitlesen
William Crookes

2 bearbeitet von DAU (Original: 2010-10-30 17:02)

Re: CD brennen mit foobar?

foobar2000 benötigt für's Brennen noch die Erweiterung Audio CD Writer bzw. foo_burninate, welche aber m.W. bisher keinen CD-Text schreiben kann.

Ich benutze für die Erstellung von Audio-CDs bis heute burnatonce. Das unterstützt neben FLAC auch CD-Text. Als "Allesbrenner" gefällt mir zur Zeit BurnAware Free. Unterstützt ebenfalls FLAC und CD-Text, den man hier aber manuell eingeben muss.

Beim Anblick der CUE schoss mir noch diese Frage durch den Kopf: Du möchtest aber nicht ernsthaft Audio-CDs aus MP3-Files erstellen, gelle? Wir verweisen nämlich nicht umsonst immer wieder auf FLAC... ;)

Gruss

3 bearbeitet von DAU (Original: 2010-10-31 17:37)

Re: CD brennen mit foobar?

Lieber William Crookes ,

was soll das Ziel sein, eine CDDA (Audio-CD), um diese dann in einem normalen CD-Spieler abspielen zu können, oder eine CD-ROM (Daten-CD), um mp3 Dateien abzuspielen?

Irgendwie habe ich so langsam das Gefühl, dass Sie sich in die Cue-Dateien verguckt haben und diese jetzt für alles Mögliche und vor allem Unnötige nutzen wollen.

Die Syntax ihrer Cue ist OK, aber WAS SOLL DAS ZIEL SEIN, denn für eine CDDA sind mp3-Dateien, wenn flac-Dateien vorhanden sind, kontraproduktiv, da die Qualität schlichtweg verschlechtert wird, und für eine CD-ROM brauchen sie keine CUE-Datei.

Und bevor ich, um einen Brand anzuschmeißen, mit einem Texteditor eine Cue-Datei erstelle, benutze ich doch lieber die drag and drop-Funktion jedes beliebigen Brennprogramms.

Gruß, TomPro

Re: CD brennen mit foobar?

@DAU
Doch, doch, ich werde ernsthaft eine Audio-CD mit MP3s erstellen: für mein Automobil, dessen Abspieler sich FLAC verweigert. Und bei den Nebengeräuschen werde ich die Feinheiten einer vollständigen Hörbreite kaum von einer verringerten unterscheiden können.
CD-Text ist mir einerlei; die Zeilen stehen der Übersicht halber in der CUE-Datei.

@TomPro
Die CD ist für mein Auto gedacht; nimmermehr käme ich auf den verschraubten Einfall, eine MP3 für die Wohnstube brennen zu wollen.
Na, ja, so lieblich und sinnlich wirken diese Zeilen mir nicht – außer, sie stammten von D. H. Lawrence ...  ;)
Die CUE-Datei habe ich erstellt, damit zwischen den Sätzen und den Symphonien die richtigen Pausen gesetzt seien und bei den Klavierkonzerten Rachmaninows der unmittelbare Anschluß zweier Sätze bruchlos bleibe.
Ich könnte in diesem Falle solche Sätze in einer MP3 zusammenfassen; in foobar habe ich diese Möglichkeit entdeckt.

-----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Da mein CD-Abspieler daheim schon einige Jahre alt ist und mit FLAC nichts anzufangen weiß, wäre da einen zu denken, der das vermag. Oder sollte ich eher auf ein 8 GB-Handgerät umsteigen und das an meine Anlage kabeln?

Nebenbei und außerhalb des Themas gefragt: Eine alte LP ließ sich nicht als CD, hingegen als MP3-Album kaufen. Diese Dateien habe ich in WAV gewandelt und mit Nero 6 (einen neueren habe ich bislang nicht als nötig erachtet) als Audio-CD gebrannt. Und eben erwähnter CD-Abspieler zeigt die Anzahl der Titel an, sucht, doch er spielt nicht ab. Ein noch älterers Gerät einer Kompaktanlage kommt mit dieser CD zurecht. Wo könnte der Fehler liegen?

Danke fürs Mitlesen
William Crookes

5

Re: CD brennen mit foobar?

William Crookes,04.11.2010, 18:09 schrieb:

Doch, doch, ich werde ernsthaft eine Audio-CD mit MP3s erstellen: für mein Automobil, dessen Abspieler sich FLAC verweigert.

Was möchtest du für dein Auto brennen? Eine Daten-CD mit MP3s oder eine Audio-CD nach dem Red-Book-Standard?

Bei letzterem ist das Format der Quelldaten (z. B. MP3 oder FLAC) egal.

6 bearbeitet von DAU (Original: 2010-11-04 21:36)

Re: CD brennen mit foobar?

Parallel zu Marius72:

Puh, Du möchtest es also weiterhin doch "stylish"... Na, von mir aus, was soll's... :rolleyes:

Doch, doch, ich werde ernsthaft eine Audio-CD mit MP3s erstellen [...]

Mitnichten! Es gefiel Euch nämlich, die von TomPro bereits geäusserten Sachverhalte bezüglich der Erarbeitung eines Audio- oder Daten-Mediums schlichtweg zu ignorieren, aus welcherlei Gründen auch immer. Deshalben mögen Euch folgende Verweise nun endlich Erhellung schenken, sofern Ihr geneigt seid, deren Inhalt zu verinnerlichen: Definition einer Audio-CD oder einer Daten-CD.

Da mein CD-Abspieler daheim schon einige Jahre alt ist und mit FLAC nichts anzufangen weiß, wäre da einen zu denken, der das vermag. Oder sollte ich eher auf ein 8 GB-Handgerät umsteigen und das an meine Anlage kabeln?

Kabelt einfach, was Ihr nach eingehender Recherche im Weltnetz zu kabeln gedenkt! Ob Hand- oder Standgerät, FLAC wiedergebende Tonmaschinen wären durchaus empfehlenswert. Dennoch mögen auch andere Tonmaschinen ihren Zweck erfüllen, dementsprechende Einstellungen bei den jeweiligen Audiotransformatoren vorausgesetzt.

Um es auf den Punkt zu bringen: Wir präferieren die Anlage eines Tonarchiv's in der verlustlosen FLAC-Version, weil sogenannte "Verbrauchsformate" - wie z.B. MP3 etc.p.p. - Dank ihres verlustbehafteten Charakters eine originalgetreue Wiederherstellung der ursprünglichen Tonaufzeichnung - bzw. deren käuflich erworbenen Kopie - beispielsweise auf einer neuerlich erstellten Audio-CD nimmermehr bewerkstelligen können, obschon diverse Feuilletons immer wieder anderes kolportieren.

Freundlichst, Euer DAU

Re: CD brennen mit foobar?

Ich weiß nicht, ich weiß nicht ... Mir will scheinen, ich werde in meiner Absicht offensichtlich mißverstanden; es wird an mir liegen: Gehe zurück zur Badstraße:

Ich möchte eine MP3-Musik-CD erstellen für mein Auto, damit es mir vergönnt sei, eine Symphonie Anton Bruckners, welche 80 Minuten Länge überschreitet (oder auch deren mehrere hintereinander), ohne einen CD-Wechsel hören zu können. Das Gerät darin kann die üblichen käuflichen CDs abspielen und auch solche, welche MP3-Dateien enthalten. (Welchem Format diese CDs entsprachen, weiß ich nicht – Audio, ISO; welches muß es denn sein? Dieserwegen wende ich mich an euch, die Fachkundigen.) Da wegen dieser langen Tondichtungen die einzelnen Dateien auf verschiedenen Ursprung-CDs sich finden, fiel mir ein, es könne vorteilhaft sein, diese als MP3 vermittels einer CUE-Datei so aneinanderzufügen, damit das gleiche Durchhören möglich sei, wie ich es auf den gekauften CDs bei den kürzeren Symphonien genießen darf und bei den längeren möchte.
Ferner möchte ich weitere solcher CDs erstellen, die es mir erlauben, beispielsweise Konzept-Alben, die sich auf zwei Ursprung-CDs verteilen, auf einer zu vereinen, damit diese Alben ohne CD-Wechsel im Auto – das scheine ich betonen zu müssen – abgespielt werden können. Beabsichtigte ich, dergleichen daheim zu tun, brennte ich selbstredend FLACs auf eine CD oder kabelte ein Handgerät an – doch das steht derzeiten nicht an.

Brenne ich mit Nero eine Musik-CD, erwarte ich, dieses Brandscheibchen sollte abgespielt werden können; ich vertraue diesem Programm, mittels dieses ich bereits einige Male Musik-CDs gebrannt oder auch vervielfältigt habe. (In letztem Falle wird Nero selbsttätig das rechte Format gewählt haben.)
Gemäß der Anleitung, welche sleepy über CUE-Dateien verfaßt hat, vermag Nero mit CUE-Dateien zu arbeiten; den angefügten Bildern entnehme ich, es müßte CD-ROM (ISO) vorgewählt sein, nicht Audio-CD; das mag der Grund gewesen sein, weswegen die erwähnte CD (gekaufte MP3s in WAVs gewandelt – besser war es nun mal nicht möglich) das eine Gerät abspielen konnte, das andere dawider nicht.

Dem eindringlich vorgetragenen und einsichtigen Grund, eine FLAC-Ablage einzurichten, bin ich nachgekommen, jedoch: keines meiner Geräte vermag FLACs abzuspielen, und einstellen läßt sich da nichts, und dieser Mangel möge deren Alter zugute gehalten sein.

Zugegeben, die Frage, ob foobar CDs brennen könne, birgt in sich mehrere andere, und sollten diese verwirrt haben, bitte ich dies zu verzeihen.

Danke fürs Mitlesen
William Crookes

8

Re: CD brennen mit foobar?

Ich setze jetzt bei der Anrede einfach mal voraus, dass sich der "Exoten-Bonus" nunmehr verflüchtigt haben dürfte, weil ich mittlerweile den Eindruck habe, dass Du Dich in einem gewissen Sinn "lernresistent" verhältst...

Alle zur Verfügung stehenden Mittel zur Problemlösung wurden inzwischen - auch an anderer Stelle - hinreichend benannt, was Dich keineswegs zu tangieren scheint. Deshalb schliesse ich den Thread.

Danke fürs Mitlesen, DAU

Beiträge [ 8 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Einlesen und Brennen von Audio-CDs » CD brennen mit foobar?

Ähnliche Themen