"dumpfer" Klang durch mp3gain (Seite 1) - Audiokompression allgemein - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Audiokompression allgemein » "dumpfer" Klang durch mp3gain

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 5 ]



Thema: "dumpfer" Klang durch mp3gain

Hallo!

Ich habe ein kleines problem... und zwar habe ich meine gesamte Musiksammlung mit mp3gain auf die Zielllautstärke von 89db (Albumanpassung) angepasst. Das Ergebnis ist auch eigentlich perfekt. Jazzige, Akustische oder allgemein langsame, ruhige Songs klingen Hervorragend.. ohen Clipping und Übersteuern, genauso wie es sein soll.

Allerdings ist der Sound bei Rock und Metal, gerade bei viel verzerrten Gitarren und Drumset irgendwie sehr dumpf. Ich bin mir bewusst das evtl. der Höreindruck vor der Anpassung mit mp3gain geprägt von den Schrillen höhen war.. aber der Zustand jetzt ist nicht neutral! Und ist auch wie gesagt eigentlich nur bei heftigen/rockigen Songs der Fall.
Wenn ich die höhen um 2-4db anhebe, ist der Sound genau richtig. Aber irgendwie ist das ja nicht Sinn der Sache... Habe ich irgendwo evtl. einen Fehler gemacht, oder ist das ein bekanntes problem?

schönen Gruß,
tofrost  ;)

2 bearbeitet von DAU (Original: 2007-11-08 01:49)

Re: "dumpfer" Klang durch mp3gain

Hi, tofrost!

tofrost,07.11.2007, 13:56 schrieb:

Habe ich irgendwo evtl. einen Fehler gemacht, oder ist das ein bekanntes problem?

Um mit dem letzten Punkt zu beginnen: Mir ist Dementsprechendes bisher nicht bekannt. Wenn es jemand besser wissen sollte, korrigiere er mich bitte.

Zu etwaigen Fehlern kann sich hier bisher einfach niemand äussern, weil ja keiner weiss, was Du benutzt hast. Stichwort: CLI- oder GUI-Interface. Egal, ich vermute einfach mal, dass Du das hier verwendest. Da sollte ja dann wohl ein Bedienungsfehler auszuschliessen sein, denke ich. Als Codec vermute ich LAME?

Gut, das dazu. Sinnvoll wäre es, wenn Du mal einige Samples zum Anhören hochladen könntest, so Du über eine dies ermöglichende Internet-Anbindung verfügen solltest, um Punkt 5 der Forenrichtlinien gerecht zu werden. Die Betonung liegt übrigens auf Samples, damit zum einen keine rechtlichen Probleme entstehen und zum anderen der Download auch für Leute erträglich bleibt, die evtl. über keine Breitband-Anbindung verfügen.

Etwaige Ein- und Ausblendungen bleiben Dir überlassen, sie sind nicht zwingend notwendig. Wichtiger wäre, dass Du ein nachvollziehbares Schema benutzt.

Als 1-Click-Hoster kannst Du ruhig diesen benutzen, oder Du suchst Dir per favorisierter Suchmaschine ein anderes Angebot. Ob Du dann bei der URL z.B. noch "anonym.to" o.ä. benutzt, bleibt ebenfalls Dir überlassen. Zumindestens ich halte das für sinnvoll, aber man muss meine Meinung auch nicht teilen.

Sollte ich Dir bereits Bekanntes mitgeteilt haben, sieh's mir nach. OK, ich würde meinen, dass Du nun loslegen könntest, einen entsprechenden Anschluss vorausgesetzt.

Gruss

---

Nachtrag: Andererseits kannst Du Dir die ganze Geschichte vielleicht auch sparen, indem Du es erstmal mit einem Blindhörtest versuchst? (weiterlesen...)

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

3

Re: "dumpfer" Klang durch mp3gain

erst einmal danke für deinen beitrag!

Ich habe am wochenende mal den abx test mit foobar gemacht. Ergebnis war, kein unterschied zwischen der originalen mp3 und der auf 89db behandelten mp3. Allerdings frage ich mich ob der test in meinem fall relevant ist. Damit ich die beiden dateien nicht sofort durch die unterschiedliche lautstärke unterscheiden kann hab ich das replaygain für den test aktiviert.

4

Re: "dumpfer" Klang durch mp3gain

tofrost,12.11.2007, 09:13 schrieb:

Allerdings frage ich mich ob der Test in meinem Fall relevant ist. Damit ich die beiden Dateien nicht sofort durch die unterschiedliche Lautstärke unterscheiden kann hab ich das Replaygain für den Test aktiviert.

Hi, tofrost!

Sorry, war letzte Woche unterwegs, daher heute erst eine kurze Antwort.

Du hast Recht, denn an das von Dir benannte Problem hatte ich gar nicht gedacht. Hm, so aus dem Stehgreif fällt mir jetzt auch nichts Schlaues ein, aber ich werde mal darüber nachdenken. Wenn jemand anders eine Idee haben sollte, immer her damit.

Gruss

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

5

Re: "dumpfer" Klang durch mp3gain

So, Nachtrag:

Ich hatte es bereits erwähnt: Meines Wissens gibt es da eigentlich kein Problem. Etwaiger "dumpfer" Klang dürfte wohl eher wegen der nicht nachgeregelten Abhörlautstärke oder Einstellungen der Wiedergabekette auftreten. (Danke an Frank für den kurzen Austausch zu diesem Thema.) Ich kenne dieses "Phänomen" übrigens auch, bisher hatte es bei mir aber immer mit der erstgenannten Ursache zu tun.

Ich könnte mir vorstellen, dass es auch bei Dir nicht anders ist.

Gruss

P.S.: Mehr zu Replay Gain unter "replaygain.org"... (englisch)

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

Beiträge [ 5 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Audiokompression allgemein » "dumpfer" Klang durch mp3gain

Ähnliche Themen