Apple Lossless, iTunes, FLAC (Seite 1) - Audiokompression allgemein - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


AudioHQ » Audiokompression allgemein » Apple Lossless, iTunes, FLAC

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 6 ]



1 bearbeitet von Lego (Original: 2007-12-16 15:25)

Thema: Apple Lossless, iTunes, FLAC

Hallo,

ich möchte meine CDs verlustfrei archivieren.
Ich nutze zum Abspielen der Musik Itunes.

Apple hat ja seine eigenen Formate und ist nicht Open Source. Das ist bekannt.
Deshalb bitte keine Diskussionen ob Apple Computer gut sind oder nicht.

--------------------------------------------------------------------------------------------------


Ich kann die CDs in iTunes als AIFF und als Apple Lossless oder Wave einlesen.

    *  AIFF ist unkomprimiert, erzeugt aber große Dateien.
    *  Apple Lossless soll zwar komprimiert, aber ohne Qualitätsverlust sein.
        Frage: Stimmt das?
    *  Wave ist genauso groß wie AIFF und eher auf Windows Rechner zu finden.
    *  Ich möchte meine Dateien auch auf dem IPod abspielen. Da reicht normalerweise
        mp3 oder ACC aus. Da ich aber unterwegs den IPod auch an eine Stereoanlage
        anschließen möchte, sollen es auch hier unkomprimierte Daten sein.
    *  Da würde sich Apple Lossless anbieten.
    *  Ich könnte auch die Dateien in Flac umwandeln.
        Stimmt es, daß iTunes keine Flac Unterstützung bietet?
    *  Frage: Wenn ich iTunes als Codierer nehme, wird dann zwar die CD eingelesen,   
                   aber nicht wie bei EAC die CD selbst auf Fehler überprüft?
    *  Frage: Gibt es denn eine iTunes Alternative, mit der man Podcasts und 
                  Musikdateien gleichermaßen verwalten kann?
    *  Flac ist ja von der Kompression der Daten mit Apples  Lossless vergleichbar.
        Frage: Lassen sich Apple Lossless Dateien nur auf Apple, oder auch auf Windows
                  Rechnern verarbeiten?

Danke

/Edit Lego
Habe der Übersichtlichkeit halber die zahlreichen Leerzeilen entfernt und ein wenig Tippo vorgenommen, hoffentlich in Deinem Sinne
.

2 bearbeitet von Lego (Original: 2007-12-16 16:04)

Re: Apple Lossless, iTunes, FLAC

Hallo und willkommen FeuxFollets

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

1) AIFF ist unkomprimiert, erzeugt aber große Dateien.

2) Apple Lossless soll zwar komprimiert, aber ohne Qualitätsverlust sein.

    Frage: Stimmt das?

Ja.

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

3) Wave ist genauso groß wie AIFF und eher auf Windows Rechner zu finden.

Korrekt.
Beides sind Containerformate, in die sich verschiedene PCM-Varianten ablegen lassen, deshalb auch die ähnliche Größe bei gleichen Eigenschaften. Unterschied ist mW nur, daß bei AIFF Möglichkeiten bestehen in den Header Metainformation zu schrieben, während dies bei WAV eher unüblich ist. als nicht standardkonform gilt  und möglicherweise zu Problemen mit verschiedenen Anwendungen führen kann. 

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

4) Ich möchte meine Dateien auch auf dem IPod abspielen. Da reicht normalerweise     mp3 oder ACC aus. Da ich aber unterwegs den IPod auch an eine Stereoanlage anschließen möchte, sollen es auch hier unkomprimierte Daten sein.

5) Da würde sich Apple Lossless anbieten.

Ja, da würde sich Apple Lossless anbieten.

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

6) Ich könnte auch die Dateien in Flac umwandeln. Stimmt es, daß iTunes keine Flac Unterstützung bietet?

Was haben denn Deine eigenen Recherchen diesbezüglich ergeben?

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

7) Frage: Wenn ich iTunes als Codierer nehme, wird dann zwar die CD eingelesen, aber nicht wie bei EAC die CD selbst auf Fehler überprüft?

Korrekt, iTunes ist nicht EAC und verfügt über keinen Secure Mode oder andere Hilfsmittel die Alleinstellungsmerkmale der von uns fürs DAE empfohlenen Anwendungen teilen.

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

8) Frage: Gibt es denn eine iTunes Alternative, mit der man Podcasts und  Musikdateinen gleichermaßen verwalten kann?

Bestimmt.

FeuxFollets,16.12.2007, 16:25 schrieb:

9)Frage: Lassen sich Apple Lossless Dateien nur auf Apple, oder auch auf Windows Rechnern verarbeiten?

Foobar2000 spielt ALAC über Komponenten ab und kann es damit auch im Converter weiterverarbeiten.
Für Winamp 5.x gibt es sicher auch Plugins.
Für Programme wie dbPowerAmp gibt es sicher auch entsprechende Plugins.

Gruß

Hier gehts zum [url=http://www.playauditorium.com/]Auditorium[/url] ...

Re: Apple Lossless, iTunes, FLAC

Hallo, danke für die Antworten.

Ich fasse mal zusammen:

AIFF ist das beste unkomprimierte Audioforrmat.

Apple Lossless so gut wie Flac nur ist es nicht Open Source.

Lossless Formate sparen Speicher bei gleicher Qualität.

iTunes überprüft beim Einlesen die Daten nicht. Das macht ein Programm wie EAC.

Es scheint so ähnlich wie bei der DVD einen Formatkrieg zu geben.


Entweder kleine Dateien für mobile Geräte, aber komprimiert (Open Source oder nicht), oder große Dateien, die viel Speicher brauchen (Open Source oder nicht) bei denen man sich aber alle Optionen offen hält..


Ich würde meine Daten gerne in iTunes verwalten.
Da könnte ich in AIFF oder Apple Lossless.
Da iTunes die CDs nicht prüft, wäre ein Programm sinnvoll, welches die Dateien ausliest und man sie anschließend in iTunes importiert.

Ich habe hier nichts darüber gelesen...kann EAC AIFF Dateien erzeugen?


Flac soll man in iTunes abspielen können:

http://nyblog.de/index.php/how-to-play- … on-itunes/


Kann man Apple Lossless oder Flac dann wieder in AIFF umwandeln?

Gruß

4 bearbeitet von DAU (Original: 2007-12-17 20:11)

Re: Apple Lossless, iTunes, FLAC

Hi!

FeuxFollets,16.12.2007, 15:25 schrieb:

Gibt es denn eine iTunes Alternative, mit der man Podcasts und Musikdateien gleichermaßen verwalten kann?

Mit Songbird scheint da wohl inzw. einiges zu gehen. (Kurzer Testbericht auf cne_LOG.)

Miro wiederum widmet sich mehr dem Schwerpunkt Video-Podcasts. (Miro Documentation)

FeuxFollets,16.12.2007, 18:45 schrieb:

Kann man Apple Lossless oder Flac dann wieder in AIFF umwandeln?

Ja, eigentlich ist dies möglich, hängt aber von der Software ab. SoundConverter oder Sound Grinder (beide kommerziell) z.B. können das.

FeuxFollets,16.12.2007, 18:45 schrieb:

Da iTunes die CDs nicht prüft, wäre ein Programm sinnvoll, welches die Dateien ausliest und man sie anschließend in iTunes importiert.

Nativ unter Mac OS X wäre evtl. Max im Zusammenspiel mit einem Laufwerk, welches keinen Cache besitzt, empfehlenswert, da er cdparanoia benutzt. (weiterlesen: Audio-CDs rippen auf dem Mac)

Eine andere Möglichkeit könnte sich laut dem gerade verlinkten Thema "Audio-CDs rippen auf dem Mac" noch aus der Benutzung von EAC mittels Parallels (ab 3.0 Build 5160) oder VMware Fusion ergeben. Zu VirtualBox liegen bei uns noch keine Meldungen vor.

FeuxFollets,16.12.2007, 18:45 schrieb:

Ich habe hier nichts darüber gelesen...kann EAC AIFF Dateien erzeugen?

Wozu? FLAC reicht doch vollkommen. Will sagen: Lossless ist lossless. Generell gesehen scheinen ausserdem gerade Open Source-Formate der Benutzerfreundlichkeit wohl weit eher zu entsprechen, als deren proprietäre Pendants. Aus diesem Grund möchte ich hiermit auch noch auf den Inhalt des flac + itunes-Threads auf der FLAC-Homepage hinweisen. (weiterlesen: Langzeitarchivierung, ein Thema für uns? und deshalbfrei.org)

Gruss

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

Re: Apple Lossless, iTunes, FLAC

Hallo,

mich würde auch interessieren.

In iTunes werden ja die CD Cover und die CD Titel nach dem Import automatisch geladen.

Geht das auch in Songbird?

Mit EAC kann man Wav Dateien rippen. AIF geht nicht?

Gibt es ein Programm, welches kontrolliert AIF rippt?

Es soll ja keinen Qualitätsunterschied zwischen Wav und Aif geben.
Apple oder PC Formate.

Welches Format (AIFoder WAV) ist denn besser, wird von den meisten Plattformen und Programmen verstanden?

Danke

6

Re: Apple Lossless, iTunes, FLAC

Bitte auch mal hier schauen: https://www.audiohq.de/viewtopic.php?id=612

Beiträge [ 6 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

AudioHQ » Audiokompression allgemein » Apple Lossless, iTunes, FLAC

Ähnliche Themen