Frage zu Mp3 Kompression (Seite 1) - Software/Codec-Updates - Audioformate, Encoder und Einstellungen - AudioHQ

Sie sind nicht angemeldet. Bitte melden Sie sich an oder registrieren Sie sich.


Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

RSS Thema Feed

Beiträge [ 9 ]



Thema: Frage zu Mp3 Kompression

Hallo Leute

Rippe meine CDs mit EAC mit folgender Command Line                                            -V 2 --vbr-new --add-id3v2 --pad-id3v2 --ignore-tag-errors --tt "%t" --ta "%a" --tl "%g" --ty "%y" --tn "%n" --tg "%m" %s %d
dabei habe ich mit EnkSpot festgestellt das die Frequenzen einfach bei 18600 abgeschnitten werden. Setzt man allerdings --lowpass 20.5 in die Zeile dann gehen die Frequenzen auch bis 20500 Hz.
Meine Frage wäre jetzt schadet es der Qualität wenn man an der empfohlenen Zeile rumbastelt ?
Und ist diese Command Line wirklich die beste oder ist -b insane mit 320 nicht besser
ich dachte halt je höher die Bitrate desto besser die Qualität einer Mp3 ?
Noch eine Frage : Ist Lame 3.98.2 besser als Lame 3.97 ? 
Vielen Dank für die eventuellen Antworten.
Ansonsten echt tolles Forum habe schon einiges hier an Informationen sammeln können
jeder hat mal angefangen. Schön das ihr das nicht vergessen habt!
Nochmals Danke

2

Re: Frage zu Mp3 Kompression

1.: Bei Verwendung der aktuellsten LAME-Version kannst Du Dir "--vbr-new" sparen (ist bereist in -V2 integriert).

2.: Hohe Frequenzen werden abgeschnitten, um Platz zu sparen, weil sie für das menschliche Gehör nicht wahrnehmbar sind.

3.: Grundsätzlich: Würde eine Anpassung der Presets Sinn machen, wäre dies vermutlich bereits von Entwicklerseite geschehen (die befassen sich ständig damit).

4.: "-b insane 320" passt nicht ganz zusammen. Wäre mir neu, daß zwischen "-b" und der Bitrate ein Fetzen von einer früheren Preset-Bezeichnung Sinn machen würde.

5.: Je höher die Bitrate, desto höher der Platzverbrauch. Ab "-V2" sind keine Unterschiede zum Original wahrnehmbar. Mp3 encodiert sowieso verlustbehaftet. Warum willst Du mehr Platz verbrauchen als unbedingt notwendig, wenn Du bereits ab "-V2" die mp3-Datei nicht mehr vom Original Unterscheiden kannst?

6.: Wenn LAME 3.97 besser wäre als 3.98.2, warum empfiehlt audiohq dann nicht 3.97? Oder anders: Warum sollten die LAME-Entwickler Rückschritte bei der Entwicklung machen und das Ergebnis dieses Pfusches dann auch noch veröffentlichen?

Mach Dir keine Gedanken! Nimm, was audiohq empfiehlt und sei glücklich damit. Wenn Du ultimative Qualität haben willst, encodiere in FLAC. Für portablen Gebrauch kannst Du jederzeit zusätzlich in mp3 encodieren...

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Vielen Dank für deine aufschlussreiche Antwort.

Wusste nicht das hohe Frequenzen nicht mehr vom menschlichen Gehör wahrgenommen werden können.

Stimmt schon warum sollte ich als Anfänger da rumbasteln wenn die Profis (Entwickler von LAME und ihr hier im Forum) die Command Line so vorgegeben habt ?

Also ist der LAME 3.98.2 doch besser als 3.97, dachte nur weil der 3.97 seine Transparenz in unzähligen Hörtests bereits bewiesen hat, und ein Bekannter meinte der sei besser als der 3.98.2

Möchte mir die Arbeit bei meinen ca 500 CDs halt nur einmal machen, deswegen werde ich nun LAME 3.98.2 mit der von AudioHQ empfohlenen Command Line nehmen.

Also nochmals Danke für deine schnelle Hilfe und einen schönen Sonntag noch:-)

4

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Wenn Du 500 CDs einzulesen hast und Dir die Arbeit wirklich nur einmal machen willst, dann würde ich Dir dringend zu FLAC raten!

FLAC archiviert verlustfrei. Wenn Du also in 5 Jahren beschließt, daß mp3 nicht gut genug ist, musst Du nicht alles nochmal neu einlesen, sondern hast ein perfektes "Original" in Form von FLAC-Dateien.

Mit EAC und REACT kannst Du sogar gleichzeitig FLAC und mp3 erstellen, hast also Ein Archiv für daheim und mp3s für unterwegs. Dann genügt übrigens auch -V4, da Du auf einem portablen Player eh nicht von der besseren Qualität von -V2 profitieren kannst.

Raubkopieren ist nicht der ideologische Kampf gegen das böse System,
sondern egoistische, arrogante, knausrige Scheiße.

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Naja, ich habe halt auch  mp3 von musicload.

Möchte die ganze Sammlung im gleichen Format haben und das mit dem Flac...
weis nicht. Ich habe CDs die sind schon 10 Jahre alt und die sind immer noch gut
kann man noch abspielen und lassen sich auch auslesen.

Wenn man die gut behandelt und nicht zerkratzt die halten doch ewig.
Ja für unterwegs reicht V4 wahrscheinlich sogar V9. Aber ich höre Musik nur daheim über die Stereoanlage oder auf dem PC mit ner X-Fi. Kann mich einfach nicht zwischen Flac und V2 entscheidenjavascript:emoticon(':(')

Aber die mp3s von musicload sind qualitativ echt schrott, leider habe ich das zu spät gemerkt.

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Ich habe derzeit 2 CDs von 1994 (Herstellungsdatum), die jetzt mittlerweile beim einlesen und auch normal abspielen auf einem Player extrem Probleme machen. Also nichts mit "ewig". Ich habe alle meine CDs als FLAC auf dem Rechner. Ich rechne damit, das diese CDs demnächst komplett unbrauchbar werden und weitere CDs sich in diesen Kreis einreihen werden.

Du möchtest Deine ganze Sammlung im gleichen Format haben...
Warum?

Dann lege Dir doch 2 Archive an. Das erste nennst Du meinetwegen "FLAC-Archiv", in der Du dann Deine Ordnerstruktur und die FLAC-Dateien Deiner CDs hast. Und dann eben noch ein 2. Archiv, was Du meinetwegen "MP3-Archiv" nennst und fertig

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Ja du hast Recht.

Ich habe keine Lust in ein paar Jahren festzustellen das entweder die CDs nicht mehr lesbar sind (was ich gar nicht wusste).

Oder festzustellen das mir Mp3 mit welcher LAME Version auch immer doch nicht ausreicht weil bis dahin bestimmt ein noch besserer Codec existiert.

Glaube nehme dann doch Flac und wandel bei Bedarf in Mp3 um.

Die Idee mit den zwei Archiven finde ich gut.

Herzlichen Dank für deine Bemühungen, hast mir sehr weitergeholfen.

Schönen Abend noch

8

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Hi, music_junkie!

Bezugnehmend auf Deinen Satz...

Ich habe keine Lust in ein paar Jahren festzustellen das entweder die CDs nicht mehr lesbar sind (was ich gar nicht wusste)

...und die vorangegangenen Sätze von Meiner Einer ergänzend:

Schau' Dir vielleicht auch noch 'mal bei Gelegenheit - falls nicht schon geschehen - zur weiteren Info den Beitrag von grelo im Thread Deshalb Langzeitarchivierung..., schlechte CD-Lebenserwartung an!

Gruss

[url=http://www.zeit.de/digital/internet/2010-03/jarvis-bill-of-rights?page=all]A Bill of Rights in Cyberspace[/url]

Re: Frage zu Mp3 Kompression

Danke für den Hinweis.

1. Ein sehr interessanter Thread, die Cd's von grelo sehen echt nicht mehr gut aus.

2. Ein weiterer Grund das man seine Cd's am besten wie ja schon besprochen als FLAC
    Dateien speichert.

3. Ich habe von Nirvana die In Utero von 1993 ( müsste ja dann in dem Jahr auch
    hergestellt worden sein ) und die sieht noch aus wie neu, keine Beschädigungen       
    nichts dergleichen.
    Die CD lag die meiste Zeit in einem Schrank und zum Anhören
    verwende ich eine Sicherheitskopie.

4. Dann wird die wohl in den nächsten Jahren auch anfangen langsam aber sicher
    zu Staub zu zerfallen.

5. Vielleicht sind ja neuere Cd's mittlerweile qualitativ besser hergestellt und gehen gar
    nicht mehr so schnell kaputt ?

    Gruss

Beiträge [ 9 ]

Seiten 1

Sie müssen sich anmelden oder registrieren, um eine Antwort zu verfassen

Ähnliche Themen